Entzaubern, was Dich im Schlaf hält!

Trance ist das Vorherrschen unwillkürlichen Erlebens mit dem Potential, sehr intensiv in Gefühle zu assoziieren. Trancephänomene kreieren kann unser Unterbewusstsein hervorragend. Und es tut es mit Vorliebe! Sie zu entdecken und zu steuern ist daher fundamental für ein waches Leben jenseits enger Wiederholungsschleifen und ungerufener Autopilot-Selbsthypnosen.

Anmeldung zum Workshop

Kursbeginn: Do, 04. April 2019 um 18.30 mit dem Abendessen
Kursende: So, 07.April 2019 um 13.00 mit dem Mittagessen

Preis

200€ bei Zahlung bis 15.01.2019, 225€
bis 15.02.2019 danach 250€ Kursgebühr

=> hier meldest Du Dich zum Kurs an

Wozu ich uns einlade...

             video

Tipp

Für Doppel- und Einzelzimmer frühzeitig anmelden!
=> hier geht's zur Zimmerbuchung [bitte erst nach der Anmeldebstätigung für den Kurs]

Für all diejenigen, die ahnen, dass Lebensalltag in Beruf, Familie und Liebe mehr als ein zufälliger Wachtraum sein könnte.

# Was hat Liebe mit dem Hirn zu tun?
# Warum fallen manche Veränderungen so schwer, findest Du Dich wieder und wieder in ähnlichen Rollen?
# Wie entwirft sich das Leben und was hat das mit mir zu tun?
#Warum bereiten Dir manche Dinge Bauchschmerzen während Dich andere angenehm entspannen?
# Wodurch platziert es Dich manchmal prompt da, wo du auf keinen Fall hinwolltest?
# Wo lässt sich die Instanz verorten, die in beeindruckender Weise für Dich zu entscheiden vermag?
#Wie gehst Du professionell mit Schmerz um?

<font size="5">Für all diejenigen, die ahnen, dass Lebensalltag in Beruf, Familie und Liebe mehr als ein zufälliger Wachtraum sein könnte.</font>

Was über die Tage gesagt wird...

Sebastian, nach wie vor freue ich mich dieses spannende Seminar „Trancephänomene“ bei Dir gemacht zu haben. Ganz kurz nach dem Seminar stand mir plötzlich ganz klar vor Augen, dass alles Illusion ist. Dass mein ganzes Erleben letztlich ein Akt mentaler Konstruktion sei. Die Übungen mittels Breaks mir meiner Trancen leichter bewusst zu werden oder mich daraus zu lösen, machen mir im Alltag meine gewohnten Trancen schneller und auch intensiver deutlich. - Mein Blick ist zudem deutlich geschärft für die Macht bzw. Stil der Rede oder verwendeten Wörter. Erstaunlicherweise kann ich mir auch einen Grundkurs in Hypnose vorstellen, um noch besser zu verstehen wie wir in Trance geraten. Ich merke auch wie ich das Thema Trance in meine Achtsamkeitskurse deutlicher einbringe. Also nochmals vielen Dank! Gerne bin ich mal wieder bei einem „Experiment„ über Trance dabei.
H. Rabenberg
Dipl.-Psychologe & zertifizierter Achtsamkeitslehrer*



Hätte ich nicht gewusst, dass du dieses Seminar anbietest, hätte ich mich nicht angemeldet! Da ich dich und deine Art, in besondere Themen behutsam, aber gleichzeitig höchst informativ und lebendig einzuführen, kenne, war das für mich ein Qualitätssiegel und gab mir den Mut mich auf - gerade für einen Juristen - unbekanntes Gebiet zu begeben. Meine Erwartungen wurden bestätigt! Ich habe mich aufgehoben gefühlt. Es ist dir gelungen, bei mir einen kleinen Platz der Ruhe einzupflanzen und trotz stressigem Alltag und den Trott der letzten Monate, der noch immer nachwirkt, gelingt es mir, mich ab und zu dorthin zurückzuziehen und ungünstige Trancen zu verlassen. Ich wünsche mir, dass mir das auch weiterhin gelingt. Du hast mit deiner Einführung in das Thema und deiner Art, spontan auf die Wünsche der Teilnehmer eingehend, einen neuen Raum eröffnet. Ich werde mit Überzeugung dein Seminar empfehlen und habe auch schon mehrere Personen vor Augen, für die das eine Bereicherung wäre.
Sabine
Richterin



Ein sehr wertvolles Seminar, in einer Zeit in der Stress und Hektik den Alltag einnehmen, die Erwartungen des Umfeldes immer mehr steigen und man das Gefühl nicht los wird, mitgerissen zu werden…..dann an einen Punkt anzukommen…..in Trance zu gehen… und loszulassen und sich selbst zu fragen, was ist mir wichtig… Zu erkennen, dass man seine Gedanken selbst steuern, beeinflussen und in die für sich richtige Richtung zu lenken, loszulassen was behindert und belastet…..und letztendlich die Kraft zu schöpfen für das was man selbst erreichen möchte. Das Seminar ist eine absolute Bereicherung für eine selbstbestimmte Lebensführung, mit seinen eigenen Gedanken, Wünschen und Zielen, mit dem Anspruch nicht immer den Erwartungen des Umfeldes gerecht werden zu müssen, aber auch mit der Erkenntnis andere so zu nehmen wie sie sind, sie so zu akzeptieren und zu verstehen… ……das Seminar und die daraus entstandenen eigenen Erkenntnisse sind ein „Muss“, wenn man sich selbst und andere weiterentwickeln will.
Heike Driene
Citymanagerin eines Unternehmens

In Berührung kommen mit Gefangenschaften und Freiheiten.

In diesem Intensivkurs beobachten und gestalten wir eigene und fremde Trancen und finden Wege, sie zu entdecken. Wir suchen die Autopiloten unseres Lebens und finden Wege, Fremdbestimmung zu entdecken. Das Wissen dazu ist uns bereits unbewusst vertraut. Denn Trancezustände stellen wir nicht nur täglich ein paar Mal selbst her ohne es zu bemerken. Sondern wir rufen sie auch regelmäßig zur Begründung eigener Übereinstimmungen auf. Sich mit der eigenen Trancefähigkeit vertraut zu machen, gleicht der Aneignung einer Sprache, die ich im Grunde bereits kenne. Etwa so, wie die Beobachtung von Wolkenformationen mit einer Polarisationsbrille uns ein waches Staunen hervorlocken kann, verschieben wir Beobachterperspektiven, um eingespielte Wirklichkeitskonstruktionen bei uns selbst und anderen hinterfragbar zu machen. Auf psychologischer und soziologischer Ebene erforschen wir Strukturen, die Trancen induzieren und entwerfen dazu neue Deutungsrahmen.

In Berührung kommen mit Gefangenschaften und Freiheiten.
Trance-Auflösungen

Trance-Auflösungen

Wir sind der Stoff, aus dem die Träume sind und unser kleines Leben ist von einem großen Schlaf umringt. (Zauberer Prospero in "Der Sturm" von Shakespeare)

Trancen entdecken und beobachten, dekonstruieren, relativieren und neu erfinden



Eine neue Sprache erlernen


Mit dem eigenen Herz und Kopf in die Verständigung kommen


Mit Trancen sicher umgehen


Eine Partnerschaft für’s Leben kreieren

Wir gehen auf die Suche nach dem Unbewussten, um es zu einer Partnerschaft fürs Leben einzuladen.

In der wunderbaren Umgebung des frühlingshaften Zegg bei Berlin machen wir uns Donnerstagabend auf zur Erkundung. Wir erforschen Strukturen und Mechanismen, die auf individueller und sozialer Ebene Trancen hervorrufen. Mit einem vollen Werkzeugkasten geht es am Sonntag wieder zurück ins zu Hause, das anders sein wird. Sei es in der Begegnung mit sich selbst und der Familie, mit Freunden, Kollegen oder Kunden: um bewusster zu leben, die Welt neu zu verstehen und unser Potential noch selbstbestimmter zu entfalten.

Die Fähigkeit zur Trance bestimmt unsere unbewussten Entscheidungen. Über kulturspezifische Trancen verfügt jeder Mensch, jede Gemeinschaft, jedes soziale System. Entscheidungsausgänge sind daher oft vorherbestimmt. Wir richten uns in Lösungen ein und glauben schließlich, uns bewusst für sie entschieden zu haben. Mit Trancen sicher umzugehen bedeutet, die Welt von einer sehr exklusiven Metaebene aus zu beobachten und so die Ausrichtung einer Unmenge alltäglicher privater und beruflicher Phänomene vertiefen oder verändern zu können.

Seminare zum Umgang mit Trancephänomenen:

für Erlebnishungrige, Lebensdurstige und Lebenskünstler
für Führungskräfte und für Leistungsträger in unterschiedlichen Lebenswelten
für Menschen, die nach Inspiration suchen
für Sucher mit und ohne vermeintlichen Erfolg

* Dort suchen, wo wir meinen, etwas ganz und umfassend verstanden zu haben.    
* Unsere prinzipielle Offenheit und
* ein geschützter Rahmen bieten uns immer wieder Raum für neue Konstruktionen
* in einem unabgeschlossenen Prozess des Lernens.

Seminare zum Umgang mit Trancephänomenen:

Klingt auch für Dich spannend?